Taxistiftung Deutschland
Sie kann auch für Dich sein!

Leider gibt es immer noch Verbrecher, die glauben, durch den Überfall auf ein Taxi schnell zu großen Reichtümern zu gelangen. Daß dem nicht so ist zeigen die Überfälle, in denen die Täter reihenweise zwischen DM 50,-- und DM 200,-- erbeuteten. Dennoch gibt es Täter, die sich von der Geringfügigkeit der erbeuteten Beträge und dem Strafmaß für einen bewaffneten Raubüberfall nicht abschrecken lassen. Obwohl mehr als 98% der Delikte aufgeklärt werden können, gibt es anscheinend immer noch Verbrecher, die glauben, daß sie ungeschoren davonkommen. Die Taxistiftung Deutschland hat sich zum Ziel gesetzt den Opfern von Gewaltverbrechen bei Ausübung ihrer Tätigkeit als Taxifahrer oder deren Hinterbliebenen zumindest die finanzielle Not ein wenig zu lindern. Wenn auch Sie spenden möchten (jeder auch noch so kleine Beitrag hilft), so können Sie dies auf eines der nachfolgenden Konten tun:



Stuttgarter Bank, BLZ 600 910 00, Konto 2 744 100
Frankfurter Volksbank eG, BLZ 501 900 00, Konto 373 311

Sinn und Zweck der Taxistiftung ist es, den Opfern oder deren Hinterbliebenen von Gewaltverbrechen gegen Taxifahrer und Taxifahrerinnen in der Not zu helfen.

Helfen auch Sie mit Ihrer Spende

Eine Spendenbescheinigung erhalten Sie, wenn Sie Ihre Adresse auf der Überweisung vermerken

le 30.05.98